+49 5141 90023 0
info@agergaard.de

English
Deutsch
Français
Offset Druckwerk

Waschrakel für das Offset-Druckwerk

 

Die Waschrakel ist ein wichtiges Utensil bei der Reinigung der Verreiberwalzen im Offset-Druckwerk vor einem anstehenden Farbwechsel : Sie sorgt dafür, dass Farbreste und Waschmittel, die durch das Walzensystem laufen, von der letzten Verreiberwalze vor dem Druckzylinder geschabt werden und so aus dem Drucksystem abgeführt werden. Je nach Maschinenkonfiguration und Einbausituation sehen diese Waschrakel unterschiedlich aus.

washupBLADE R - Konventionelle Waschrakel

Die konventionelle Art von Waschrakeln besteht aus zwei Komponenten: der Grundrakel aus Stahl mit Löchern, Aussparungen oder gerader Kante für den Einbau in die Halterung und der (Hart-) Gummilippe, welche an der Walze anliegt.

Dieser Typ Waschrakel ist für einige Modelle von Heidelberg und KBA bei uns erhältlich, in denen sich die konventionelle Variante bewährt hat.

washupBLADE P – Kunststoff-Waschrakel der neuen Generation für höhere Effizienz

Angesichts des zunehmenden Anteils von Druckjobs in kleinen Auflagen, die häufigere Farbwechsel bedingen, sowie des anhaltenden Bedarfs an Effizienzsteigerungen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit haben wir eine neue Generation Waschrakel entwickelt.

Unsere washupBLADE P Waschrakel bestehen aus thermoplastischem Kunststoff, welcher mit sehr engen Toleranzen bearbeitet werden kann. Dementsprechend versehen wir die Waschkante der Rakel mit einem speziellen Profil, welches für eine präzise Kontaktzone zwischen Waschrakel und Walze sorgt und so Farb- und Reinigungsmittelreste sauber abschabt.

Dadurch reduziert sich die Waschzeit auf ungefähr ein Drittel im Vergleich zur konventionellen Stahl/Gummi-Waschrakel. Daraus ergibt sich wiederum ein geringerer Verbrauch von Waschmitteln zugunsten der Umwelt.

Spezielles Profil der Waschkante

Ein weiterer Vorteil des von uns verwendeten hochmolekularen Kunststoffs ist seine hohe chemische Resistenz gegen alle gängigen Waschmittel und seine Verschleißfestigkeit.

Bei den konventionellen Waschrakeln entstehen in den Bereichen der Gummilippe, an denen die Kanten der oszillierenden Verreiberwalze reiben, oftmals Kerben, welche die Waschwirkung reduzieren. Bei den washupBLADE P Waschrakeln entsteht diese Problematik nicht, sie verschleißen langsam und gleichmäßiger. Die Materialflexibilität sorgt für den nötigen, aber nicht übermäßigen Druck an die Walze.

Dadurch vereinen unsere washupBLADE P Waschrakel Langlebigkeit mit schonender, aber effektiver Reinigung.

washupBLADE P im Einsatz

Einbau Waschrakel in Halterung
Einsatzbereite Waschrakel in Halterung
Waschrakel im Druckwerk installiert
Waschrakel im Reinigungsprozess

Große Vielfalt an Waschrakellösungen

Unser Waschrakelprogramm deckt bereits eine Vielzahl an Modellen verschiedenster Hersteller, u.a. manroland, Koenig & Bauer und Ryobi, ab.

Nutzen Sie unseren Katalog, um nach Hersteller und Modell sortiert die für Ihre Maschine passende Waschrakel zu finden.

Für den Fall, dass die von Ihnen benötige Waschrakel nicht gelistet ist, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Anfrage an uns zu senden.

Dr. Dichtung mit Waschrakel

Qualität „Made in Celle“

Wir entwickeln und fertigen unsere Waschrakel im eigenen Werk im Schneid-, Fräs- und Stanzverfahren nach strengen Qualitätskriterien.

Daher können wir auch Sonderausführungen nach Ihren Vorgaben für Sie realisieren.

Unser bisher längstes gefertigtes Sonder-Waschrakel ist übrigens knapp 4,3 m lang!