+49 5141 90023 0
info@agergaard.de

English
Deutsch
Français

Willkommen auf dem virtuellen drupa 2020 Stand der Agergaard Gruppe!

Gern hätten wir Sie auf unserem Messestand 11D23 bei der drupa 2020 in Düsseldorf persönlich von den Vorteilen und Funktionen unserer Neuentwicklungen und bewährten Produktlösungen überzeugt. Wir wollen Sie nicht bis April 2021 warten lassen, um neue Möglichkeiten für Effizienz- und Produktivitätssteigerungen zu eröffnen. Machen Sie einen Rundgang über unseren virtuellen drupa Stand und lassen Sie sich inspirieren!

 

Während der ursprünglichen Messelaufzeit vom 16. bis 26. Juni 2020 können Sie jeden Tag etwas Neues aus der Agergaard Printing Excellence Welt entdecken.

 

Bleiben Sie dran!


Spotlight #11: Nova Compact Kammerrakelsystem für schmale bis mittlere Druckbreiten

Kosteneffizienter Farbübertrag mit hoher Rakelpräzision

NOVA Compact ist ein kompaktes Kammerrakelsystem, das auf einen optimalen Farbübertrag und effektive Rakelwirkung ausgelegt ist. Das schlanke Design aus einem eloxierten Aluminiumprofil in
verschiedenen Profilgrößen kann an Rasterwalzendurchmesser von 70 bis 150 mm angepasst werden. Bis zu einer Druckbreite 1000 mm ist das System selbsttragend. Für größere Druckbreiten wird die Kammer von einem stabilisierenden Supportbalken unterstützt.

Vorteile des Nova Compact Kammerrakelsystems:

  1. Effiziente und saubere Abrakelung
    dank des asymmetrischen Kammerprofils
  2. Superior blade life
    wegen niedrigen Anpressdrucks der Rakel an die Rasterwalze
  3. 100% tropffreier Betrieb
    in der Ausführungsvariante mit Rücklaufwanne
  4. Ideal für enge Einbausituationen
    augrund des schlanken Designs und platzsparender Aufhängung
  5. Schneller Wechsel von Rakel und Dichtungen
    mit dem patentierten vibrationsfreien Rakelklemmsystem von AkeBoose
  6. Einfacher Zugang für Servicearbeiten
    da die Kammer einfach aus der Aufhänung entnommen bzw. in Serviceposition gedreht werden kann zum Rakelwechsel und für die Reinigung

Die Nova Compact Kammern bieten ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis für den Flexodruck mit kleinen bis mittleren Bahnbreiten. Es kann mit allen Farbsystemen verwendet werden und ist ein Leichtgewicht mit gerade einmal 5,5 kg pro Meter.

Wenn Sie an einem kosteneffizienten Kammerrakelsystem mit einfacher Handhabung interessiert sind, dann kontaktieren Sie das Team von AkeBoose.


Spotlight #10: Dichtungsentwicklung

Anwendungsspezifische Dichtungslösungen für optimale Leistung

Das Spannende an Kammerrakeldichtungen ist die Tatsache, dass sie, obwohl sie nicht sonderlich spektakulär aussehen, eine entscheidene Rolle für einen effektiven und reibungslosen Betrieb des Druck- oder Beschichtungswerks spielen. In der kleinen Dichtung steckt geballtes Know-how in Bezug auf die Funktionsweise des Druckprozesses, Materiakunde und über Produktionsverfahren für eine hochqualitätive Dichtung.

Unser Anspruch ist, Kunden eine Lösung zu liefern, die zu ihren indivuellen Anforderungen passt. Die Vorgabe mag sein, eine möglichst lange Lebensdauer zu erzielen oder beständig gegen gewisse Chemikalien zu sein. In anderen Fällen soll die Dichtung variierenden Anpressdruck kompensieren können.

Auf Basis dieser Zielvorgabe entwickeln wir gemeinsam mit dem Kunden ein passendes Dichtungskonzept, wobei wir auf einen Pool erprobter Materialien und Erfahrungswerte zu bewährte Methoden aus der Praxis zurückgreifen. Unsere Materialien und Produktionstechnologien unterliegender ständigen Überprüfung auf Optimierungspotenzial für Leistungssteigerung. Neuentwicklungen werden auf unserer internen Testanlage auf Herz und Nieren geprüft und Belastungstests unterzogen, ehe sie weiter auf dem Markt erprobt werden.

Wir kooperieren mit einer Reihe von Druckmaschinenherstellern, für die wir Dichtungen entwickeln und als Originalersatzteile herstellen. Darüber führen wir auch Endkundenprojekte in kleinerem Umfang aus: So haben wir zum Beispiel eine vulkanisierte Gummidichtung für eine Beschichtungsanlage entwickelt, für die vom Hesteller keine Ersatzteilversorgung mehr erfolgte. 

Sind Sie an einer maßgeschneiderten Dichtung für Ihre Druckanwendung interessiert? Kontaktieren Sie das Angergaard Team!


Spotlight #9: EPQ 200 Pumpensystem

Pumpensystem für optimale Farbzirkulation und einfache Handhabung

Das EPQ 200 Pumpensystem ist die perfekte Ergänzung nicht nur für AkeBoose Kammerrakelsysteme. Das System enthält zwei Membranpumpen. Die für die Farbzufuhr vorgesehene Pumpe mit Pulsationsdämpfer versorgt die Kammer ununterbrochen mit Farbe, was ein konstantes Druckergebnis ermöglicht. Die Rücklaufpumpe führt die Farbe zurück in den Farbtank. Der Vorteil des Einsatzes einer Rücklaufpumpe gegenüber dem Rückfluss per Schwerkraft liegt darin, dass einem Überdruck in der Kammer vorgebeugt wird, da die Rückflussgeschwindigkeit der Farbe gesteuert werden kann. Für eine ausgeglichene Farbzirkulation sind beide Pumpen mit einer Durchflussregelung ausgestattet. Zur Unterstützung einer schnellen und einfachen Reinigung des Kammerrakelsystems kann die Laufrichtung der Zufuhrpumpe umgekehrt werden, sodass die Kammer sehr zügig komplett über Zulauf- und Rücklaufpumpe geleert werden kann.

Die Bedienung des EPQ Systems im täglichen Betrieb ist äußerst umkompliziert: Die drei Betriebsarten Farbzufuhr, Stand-By und Entleerung werden einfach über einen Handschalter ausgewählt. Das Pumpensystem kann zusammen mit der Kammer gereinigt werden, indem Waschmittel statt Farbe durch den Kreislauf gepumpt wird.

Für die Verarbeitung von Lösemittelfarben kann das EPQ System optional in Ex-Schutz Ausführung geliefert werden. Sollten sehr aggressive Farben und/oder Reiniger verwendet werden, sind Rückschlagventil und Membran aus besonders robustem und verschleißfestem Material.

Das klingt nach dem richtigen Pumpensystem für Sie? Dann kontaktieren Sie das AkeBoose Team!


Spotlight #8: Rakelmesser aus Kunststoff

Verschleißfeste Kunststoffrakel

Während Stahlrakel lange Zeit die erste Wahl im Flexodruck waren, erfreuen sich Kunststoffrakel zunehmender Beliebtheit. Wie kommt das?

  • Kunststoffrakel sind korrosionsbeständig
    Sie können für alle Farbsysteme verwendet werden. Dadurch vereinfacht sich zum einen die Lagerhaltung, zum anderen werden auch die täglichen Abläufe der Drucker verschlankt, da sie nicht unterschiedliche Rakelmaterialien für den jeweiligen Farbtyp einsetzen müssen.

  • Kunststoffrakel sind äußerst verschleißfest
    Angesichts zunehmender Druckgeschwindigkeiten und intensiven Wettbewerbsdrucks spielt die Lebensdauer von Rakeln eine wichtige Rolle für die Kosteneffizienz. Kunststoffrakel haben bessere Gleiteigenschaften als viele langlebige Stahlrakel wie z. B. keramisch beschichtete Rakel, was sich begünstigend auf die Nutzungsdauer von Rakel UND Rasterwalze auswirkt.

  • Kunststoffrakel sind sicherer in der Handhabung
    Ein benutztes Kunststoffrakel ist rasiermesserscharf und hat schon viele Verletzungen im Drucksaal verursacht. Vor allem bei Breitbahnanwendungen ist die Handhabung von Rakelmessern eine heikle Angelegenheit. Eine Kunststoffrakel bildet nicht so eine extrem scharfe Kante wie Stahlrakel, sodass sie eine höhere Arbeitssicherheit bieten.

Für eine Vielzahl von Anwendungen sind Kunststoffrakel eine ideale Wahl: Grundsätzlich eignen sich Kunststoffrakel perfekt für Druckanwendungen von einfacher bis zu mittlerer Druckqualität.

  • Wellpappendirektdruck
  • Strichdruck
  • Vollflächendruck
  • Einsatz als Schließrakel in allen Druckanwendungen mit geschlossenen Kammerrakeln

Agergaard liefert eine Reihe unterschiedlicher Kunststoffrakel. Unsere polyBLADE Rakel beinhalten Materialien wie Polyester und UHMW, unsere fiberBLADE Rakel bestehen aus faserverstärktem Kunststoff. Da wir die Rakel im eigenen Werk auftragsbezogen herstellen, können auch individuelle Anforderungen wie z. B. unterschiedliche Winkelgebungen beim Fasenschliff mit kurzen Lieferzeiten realisiert werden.

Gleichzeitig sind wir kontinuierlich dabei, unsere Produkte weiterzuentwickeln. Wir untersuchen u.a. neue Rakelschliffe und Materialzusammensetzungen um Kunststoffrakel attraktiver und praktikabler für den hochqualitativen Rasterdruck zu machen. Prototypen werden auf unserer hauseigenen Testanlage unter strengen Testbedingungen geprüft, bevor sie für Beta-Tests auf dem Markt bereitgestellt werden.

Sie überlegen Kunststoffrakel einzusetzen? Dann kontaktieren Sie das Agergaard Team.


Spotlight #7: Rakelhalter für den Rotationstiefdruck

Rakelpräzision mit niedrigen Betriebskosten

Rakelmesser sind von zentraler Bedeutung für den Tiefdruckprozess. Sie schaben überschüssige Farbe direkt vom Druckzylinder ab, welcher die Farbe auf den Bedruckstoff überträgt. Typischerweise wird eine Rakel mit einer Breite von mindestens 40 mm mit Lamellenschliff eingesetzt, um die nötige Präzision in der Farbdosierung zu erzielen. Angesichts der gängigen Druckgeschwindigkeit von 15 m pro Sekunde, einer Druckbreite von meist über einem Meter und üblicherweise 10 Druckwerken hat der Rakelmesserverbrauch einen nicht unerheblichen Anteil an den Betriebskosten der Anlage.

Das patentierte Rakelhaltersystem von AkeBoose bietet die Möglichkeit, die Rakelkosten signifikant zu senken ohne Kompromisse bei der Druckqualität einzugehen. Die Rakelhalter können in die bestehen Rakelaufnahmen der Druckmaschine integriert werden, sodass keinerlei Umbaumaßnahmen notwendig sind. Das Rakelsystem beinhaltet eine sehr schmale Arbeitsrakel mit einer Materialstärke von 0,065 bis 0,152 mm für unterschiedliche Qualitätsanforderungen an das Druckbild. Eine Stützrakel bringt die erforderliche Stabilität, um den Anpressdruck gegen die Walze zu bewältigen. Lediglich die kostengünstige 10 mm breite Arbeitsrakel muss regelmäßig ausgetauscht werden, bietet allerdings bis zu 50% längere Laufzeiten als eine "normale" Tiefdruckrakel.

Neben dem weit verbreiteten und lang erprobten Strip-Blade Rakelhalters hat AkeBoose außerdem den vibrationsfreien NewEdge Rakelhalter entwickelt, bei dem die Rakelmesser absolut gerade ohne Zuhilfenahme von Werkzeugen eingesetzt werden können, und der sehr einfach sauber zu halten ist.

Die besondere Feinheit und Geradheit der AkeBoose Rakelhaltersysteme reduziert den Rakeldruck, wodurch weniger Rakelwechsel erforderlich sind. Daraus resultiert weniger Maschinenstillstand und begünstigt die Lebensdauer des Druckzylinders.

Möchten Sie hohe Druckqualität sicherstellen und gleichzeitig kostengünstiger arbeiten? Dann kontaktieren Sie das AkeBoose Team.

 

 


Spotlight #6: Druckleistung steigern mit passenden Rakeln und Dichtungen

Mehr Produktivität und weniger Reinigungsaufwand

Kammerrakeldichtungen werden dazu benötigt, die seitlichen Enden des Kammerrakelsystems im Druckwerk oder Lackwerk gegen ein Auslaufen der Farbe abzudichten. Für eine optimale Dichtfunktion und lange Lebensdauer ist es von zentraler Bedeutung, die Dichtungsform auf die Kammergeometrie und das Dichtungsmaterial auf die Druckumgebung im Hinblick auf Farbtyp, Druckgeschwindigkeit, Bedruckstoff, etc. anzupassen.

Kammerrakeldichtungen von Agergaard, vereint unter dem Namen coatSEAL, werden aus Hochleistungsmaterialien wie technischen Filzen und Schaumstoffen sowie verschleißfesten Gummi- und Kunststoffwerkstoffen hergestellt. Das Herstellungsprogrmam umfasst mehr als 4000 verschiedene Dichtungsvarianten, passend für eine Vielzahl verschiedener Druckmaschinenfabrikate und Modelle. Sonderentwicklungen sind dank hausinterner F&E und einer flexiblen Produktionsaufstellung ebenfalls möglich.

Rakelmesser schaben überschüssige Farbe von der Rasterwalzenoberfläche ab, von wo die Farbe auf die Druckform übergeben wird. Damit ein gleichmäßiger und korrekt dosierter Farbübertrag vonstatten gehen kann, der für ein hochwertiges Druckbild essenziell ist, sollten das Material und der Schliff des Rakels zur jeweiligen Druckanwendung passen.

Das Rakelprogramm von Agergaard umfasst hochwertige Stahl- und Kunststoffmaterialien. Stahltypen aus der steelBLADE Reihe sind Kohlenstoffstahl, Edelstahl und Werkzeugstahl, welche zusätzlich oberflächenbehandelt werden können, um die Lebensdauer und Gleiteigenschaften nochmals zu verbessern. Kunststoffrakel aus den polyBLADE und fiberBLADE Produktserien kommen oft im Wellpappendirektdruck oder der Tissue-Herstellung zum Einsatz. Aufgrund ihrer Materialelastizität eignen sich Kunststoffrakel auch ideal für den Einsatz als Schließrakel entlang der Kammern.

Die Gleichung ist einfach: Anwendungsspezifische Dichtungen + Rakel = Mehr Druckleistung durch weniger Serviceaufwand


Spotlight #5: Nova XLS Kammerrakelsysteme

Perfekter Farbübertrag leicht gemacht

Ein asymmetrisches Kammerprofil kombiniert mit geringstmöglichem Anpressdruck an die Rasterwalze sind Erfolgsgaranten für größtmögliche Produktivität und Kosteneffizienz im Druckprozess. Damit einher gehen auch längerer Rakelstandzeiten sowie die Vermeidung von Back Doctoring und Riefen auf der Rasterwalze.

Die optimierte Winkelstellung an Arbeits- und Schließrakel reduziert die Gefahr von Farbverlust, der  sonst aus Back Doctoring oder Ink Spitting resultiert, erheblich. Weniger Farbverlust bedeutet  gleichzeitig auch weniger Reinigungsaufwand in der Maschine. Die Wechselintervalle von Rakel und Dichtungen können verlängert werden, da diese dank des Niedrigdruckprinzips deutlich längere Standzeiten aufweisen.

Die mechanische Arretierung der Kammer ermöglicht zudem den Einsatz dünnerer, arrondierter Rakel, wodurch große Einsparungen in den Betriebskosten im Flexodruck erzielt werden können. Das patentierte und nutzerfreundliche Rakelklemmsystem kann ohne spezielle Werkzeug oder Druckluft bedient werden. Der leicht zugängliche Rakelschlitt ist zudem sehr einfach zu reinigen.
 

Vorteile des Nova XLS Systems:

  1. Edelstahlausführung
    Stabiler als Kammerkörper aus Kohlefaser
  2. Geringes Eigengewicht
    mit nur 6 - 8 kg pro Meter vergleichbar mit Kohlefaserkammern
  3. Keine Back Doctoring oder Ink Spitting
    thanks to optimized blade angles
  4. Vielseitige Einsatzmöglichkeiten
    passend für Rasterwalzendurchmesser 104 - 312 mm
  5. Lange Rakellaufzeiten
    durch Abrakelung mit niedrigem Druck
  6. Schnelle Rakelwechsel
    mit dem patentierten vibrationsfreien und werkzeuglosen Rakelklemmsystem
  7. Einfach zu reinigen
    dank des glatten und kantenfreien Kammerinnenkörpers

 

Hört sich zu gut an um wahr zu sein? Es ist real, das versichern wir Ihnen. Kontaktieren Sie das AkeBoose Team!


Spotlight #4: Anti-Spit Rakelmesser für UV-basierten Druck

Mit optimierten Rakellösungen Ink Spitting Probleme überwinden

Eine ansprechende Produktverpackung ist seit eh und je ein entscheidender Faktor im Kaufentscheidungsprozess. Mit dem technologischen Fortschritt steigt auch der Bedarf an hochauflösenden Druckbilder, die dem Konsumenten in der Fülle von Angeboten ins Auge stechen. UV-Farben sind ein beliebtes Farbsystem für den Verpackungs- und Etikettendruck, unter anderem weil sie schnell trocknen und sich somit für schnelle Druckgeschwindigkeiten anbieten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Druckergebnisse einfacher als mit anderen Farbsystemen exakt reproduzieren lassen.

Ein Phänomen im UV-basierten Druck bleibt jedoch eine Herausforderung für viele Drucker: Ink Spitting. Es verschmutzt nicht nur die Anlage, sondern beeinträchtigt auch das Druckergebnis in Form von sehr feinen Tröpfchen auf dem Druckbild. Es wurden bereits viele Untersuchungen dieses Problems unternommen, woraus sich verschiedene Handlungsempfehlungen ableiten. Diverse Parameter im Druckprozess können optimiert werden, u.a. eine anders geartete Rasterwalzengravur, Farbtemperierung und auch eine angepasste Rakelmesserauswahl.

In Bezug auf Rakelmesser sind grundsätzlich zwei Aspekte zu berücksichtigen: Die Formgebung und das Material des Rakelmessers.

Stahlrakel gelten allgemeinhin als die beste Wahl für hohe Druckqualität, da sie eine feine Kontaktzone zur Rasterwalze haben, um Farbe präzise zu dosieren. Typischerweise beträgt die Rakeldicke 0,15 mm oder 0,20 mm. Beim Abrakeln von hochviskoser UV-Farbe kann es vorkommen, dass die dickeflüssige UV Farbe einen solchen Druck auf die Rakel ausübt, dass diese sich zu stark biegt. Dadurch liegt sie nicht mehr optimal an der Rasterwalze an und kleine Farbmengen können sich auf der Außenseite des Rakelmessers ansammeln. Durch Vibration spritzt diese überflüssige Farbe dann als feiner Nebel in die Maschine und auf die Druckbahn, inbesonders bei hohen Druckgeschwindigkeiten.

Die Agergaard steelBLADE CAS Rakelmesser sind speziell für die Minimierung von Ink Spitting Problemen konzipiert, da sie Stabilität und Flexibilität vereinen. Das Grundmaterial hat eine höhere Materialdicke, wodurch die Rakel weniger vibrationsanfällig wird. Um dennoch eine präzisen Farbauftrag sicherzustellen, schleifen wir eine spezielle Profil and der Rakelspitze.

Die Verwendung eines Kunststoffrakels ist die andere Option. Kunststoff hat eine andere Materialelastizität als Stahl und ist dadurch vibrationsärmer. Zugegebenermaßen gibt es Grenzen bei der Rasterfeinheit, die mit einem Kunststoffrakel abgebildet werden kann, dennoch bietet es sich für viele UV-basierte Anwendungen als adäquate Möglichkeit an. Die Agergaard polyBLADE P Rakelmesser sehr verschleißfeste Rakelmesser aus thermoplastischem Kunststoff mit gefastem Profil.


Spotlight #3: Flexible EPZ Pumpeneinheit für alle Farbsysteme

Pulsationsfreie Farbförderung mit stufenloser Flusskontrolle

Die Farbbehälter der EPZ Pumpeneinheit sind aus stabilem und leicht zu reinigendem 2 mm Edelstahl gefertigt. Damit die Farbe selbst bei geringem Füllstand optimal zirkuliert, verfügen die Farbbehälter über einen Schrägboden.

Die EPZ Pumpeneinheit ist mit einer Zentrifugalpumpe ausgestattet, welche eine gleichmäßige Farbförderung ohne Pulsation sicherstellt. Mithilfe des integrierten Bypass kann der Farbfluss stufenlos von 1 bis 25 Litern pro Minute geregelt werden.

Die Konstruktion ist so angelegt, dass Behälter unterschiedlicher Volumen von 25 bis 55 Liter mit ein und derselben Pumpen-Bypass-Einheit verwendet werden können, was den Einsatz sehr flexibel und ökonomisch gestaltet.

Möchten Sie die Vorteile einer smarten und ökonomischen Pumpeneinheit nutzen? Kontaktieren Sie das AkeBoose Team!

 

Link zur AkeBoose Website: www.akeboose.de

 

 


Spotlight #2: Kammerrakeldichtungen für den Hochgeschwindigkeitsdruck

Effektive und nachhaltige Abdichtung

Die heutige Druckmaschinentechnologie ermöglicht zunehmend höhere Druckgeschwindigkeiten, die nicht selten oberhalb von 600 m/min liegen. Eine solche Geschwindigkeit stellen besondere Ansprüche an die seitlichen Dichtungen, da im Prozess mehr Reibung und Wärme erzeugt wird.

Agergaard ist seit vielen Jahren auf die Herstellung von Hochleistungsdichtungen spezialisiert. Dabei liegt der Fokus auf der Entwicklung von Dichtungskonzepten, die auch in einer anspruchsvollen Druckumgebung zuverlässig und langlebig abdichten.

Der Schlüssel zum Erfolg ist die Berücksichtigung der vorherrschenden Druckparameter bei der Wahl des passenden Dichtungskonzepts.

Für hohe Druckgeschwindigkeiten empfehlen wir drei Dichtungslösungen mit erhöhten Gleiteigenschaften aus dem Agergaard Programm:

coatSEAL NW 2.5D für UV

Ein stabiler Schaumstoff mit abgeschrägter Dichtlippe für eine optimierte Kontaktzone zur Rasterwalze, ideal für UV Farben

coatSEAL AIR80-PTFE für Lösemittel

Ein Schaumgummi mit hoher Rückstellkraft und Anti-Haft-Beschichtung auf der Dichtfläche, ideal für Lösemittelfarben

coatSEAL Universal für alle Farbsysteme

Eine sehr verschleißfeste und vielseitig einsetzbare Gummidichtung, die für alle Farbtypen geeignet ist

 

Sie wollen mehr erfahren? Kontaktieren Sie das Agergaard Team!.


Spotlight #1: Nova RS Kammerrakel für den Schmalbahndruck

Smartes Design für einen effizienten Farbauftrag

Die AkeBoose Nova RS Kammerrakelsysteme verfügen über ein Farbreservoir, sodass sie ohne eine externe Pumpe betrieben werden können. Es wird lediglich eine kleine Farbmenge benötigt, um mit dem System zu drucken, gleichzeitig bietet es aber auch genug Volumen für größere Druckaufträge.

Die schlanke Kammergeometrie hat fließende Konturen ohne Ecken und Kanten. Dadurch fließt die Farbe besonders einfach ab, sodass der Reinigungsaufwand minimal ist.

Wie alle AkeBoose Kammerrakelsysteme, verfügen die Nova RS Kammern über das patentierte werkzeuglose Rakelklemmsystem, wodurch der Wechsel von Rakelmessern und Dichtungen sehr schnell und einfach vonstatten geht. Außerdem gewährleitet die Rakelklemmung eine sichere und absolut gerade Fixierung der Rakelmesser.

Dank des "Kiss Impression"  Prinzips wird die Rasterwalze mit geringsmöglichem Druck abgerakelt, was sich begünstigend auf die Lebensdauer von Rakeln, Dichtungen UND Rasterwalze auswirkt. Gleichzeitig wird höchste Präzision und Gleichmäßigkeit beim Farbübertrag sichergestellt.

Die Nova RS Kammern sind besonders für den Einsatz beim Verdrucken UV-basierter Farben im Schmalbahndruck geeinget. Sie können in die bestehenden Aufhängungssysteme der Etikettendruckmaschinen integriert werden.

Die ersten Plug and Play Nova RS Kammern wurden bereits bei Druckereien mit Nilpeter FA Maschinen installiert.

Das könnte auch etwas für Sie sein? Kontaktieren Sie das AkeBoose Team für mehr Informationen.

Link zur AkeBoose Website: www.akeboose.de

 

 

 

Sie wünschen persönliche Beratung?

 

Gern finden wir mit Ihren gemeinsam heraus, wie Sie mit auf Ihre Anwendung abgestimmten
Produktlösungen das Beste aus Ihrer Druckmaschine herausholen.

 

 

Agergaard Graphic Supplies GmbH
Bremer Weg 190
29223 Celle
DEUTSCHLAND

Phone: +49 (0)5141 900 230

 

Email: sales(at)agergaard.de

  1. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!